Cassardim ♥ Die Völker

In Cassardim gibt es acht Völker. Jedes Volk muss sich um sich selbst kümmern. Sie haben verschiedene Aufgaben, um den Geistern den Übergang ins Jenseits zu ermöglichen. Alle Völker haben ihr eigenes Reich. Dies könnt ihr oben auf der Karte sehen.

Umgeben ist das Reich der Toten vom dichten Nebel. Hier sind die Nebelreiter zu Hause. Sie haben die Aufgabe, die Geister von der Welt der Menschen in das Jenseits zu begleiten. Sie sind bekannt für ihre Seide, Glas und Käse. Um die Menschen ins Totenreich zu bringen, müssen sie geduldig, tolerant und diplomatisch sein. Außerdem müssen sie anpassungsfähig und vielschichtig sein, um in unserer Welt nicht aufzufallen. Aber passt auf, falls ihr einem begegnet. Sie können unberechenbar und geizig sein. Du kannst sie an den Linien und Ornamenten aus Bronze am Kinn erkennen.

Als nächstes trifft ihr auf das Fährvolk. Das Fährvolk bringt die Geister zur Goldenen Brücke, da das ganze Reich der Toten vom Ewigen Fluss umgeben ist. Sie leben in Fährstädten und haben eine sehr gesellige, aufgeschlossene und herzliche Art. Sie können aber auch trotzig, zerstreut und eigennützig sein. Du solltest es dir mit ihnen also nicht verscherzen. Ihre Korbflechtarbeiten, Räucherlachs und Seife sind in allen Reichen sehr begehrt. Durch die Ornamente aus Brauneisenstein auf den Wangenknochen könnt ihr sie erkennen.

Das Wüstenvolk ist im Trockenen Meer beheimatet. Ihre Aufgabe ist es, die verurteilten Seelen in die Schattenfeste zu überführen. Bekannt sind sie für ihren Tabak, Webereien und Brot. Ihr loyale, pflichtbewusste und mutige Art macht sie zu guten Freunden. Jedoch solltet ihr wissen, dass sie auch zu Impulsivität, Strenge und Gier neigen. Ihr Merkmal sind die Streifen aus Tonerde über den Augen und Nasenrücken.

Das Schattenvolk ist ein selbstbewusstes, charmantes und furchtloses Volk. Sie sind strategisch und schlagfertig. Einige würden sie als arrogant, skrupellos und besitzergreifend bezeichnen. Es bleibt euch überlassen, wie ihr sie einschätzt. Sie leben in der Schattenfeste und haben die Aufgabe, die Seelen zu bestrafen und für den Schutz der Barrieren zu sorgen. Ihre Waffenschmiede, Schattenmetalle, Heilkräuter und Öle sind überall begehrt. Die Ornamente aus Obsidian an Hals und Schlüsselbein weisen sie aus.

Die Heimat der Felsenläufer sind die Niemandslande. Ihre sture, wortkarge, reizbare und unhöfliche Art, lässt sie distanziert wirken. Aber täuscht euch nicht in ihnen. Sie sind bodenständig, kühn und tüchtig. Sie begleiten die Seelen in ihr neues Leben und sorgen für ihren Schutz. Berühmt sind sie für ihren Varras-Wein, Shryn-Kristalle und Lederwaren. Ihre Erkennungsmerkmale sind die Eisenfächer an den Schläfen.

Der Wandelnde Wald ist der Lebensraum des Waldvolkes. Sie sind ein misstrauisches, reserviertes und unnahbares Volk, zumindest wirken sie so auf Außenstehende. Eigentlich sind sie träumerisch, wissbegierig und einfühlsam. Sie begleiten die erlösten Seelen auf ihrem Weg in die Silberfeste. Ihre Spezialitäten sind Früchte, Langbögen und Schnitzereien. Ihr Zeichen sind Ornamente aus Bernstein am seitlichen Schädel.

Das Wolkenvolk lebt in der Silberfeste und belohnt die erlösten Seelen. Außerdem Sorgen sie für den Schutz der Barrieren. Sie gelten als erbarmungslos, wählerisch, eingebildet und zugeknöpft. Andererseits sind sie tapfer, verlässlich und diszipliniert. Sie sind bekannt für ihre Waffenschmiede, Wolkensilber, Salze und Instrumente. Durch die silbernen Ornamente über den Augenbrauen könnt ihr sie erkennen.

Der Goldene Berg ist die Heimat des Goldenen Volkes. Hier befindet sich ebenfalls das Totengericht, das die Seelen beurteilt und über ihre weitere Existenz entscheidet. Sie sind charismatisch, ehrgeizig und willensstark. Gleichzeitig sind sie manipulativ, berechnend und eitel. Ihre Archive, Süßspeisen, Schmuckschmieden und Honige sind in allen Reichen beliebt. Durch die goldenen Ornamente auf der Stirn könnt ihr sie nicht übersehen.

Jetzt habt ihr einen Überblick aller Völker Cassardims gewinnen können. Obwohl, ein Volk kennt ihr noch nicht. Es gibt noch ein „neuntes Volk“, die Faheen. Sie sind Ausgestoßene und können aus jedem Reich von Cassardim stammen. Sie sind Kriminelle und haben sich in Faheena zusammengeschlossen. Da sie ausschließlich schwarz tragen, könntet ihr sie vielleicht daran erkennen. Also richtet euch nicht ausschließlich nach den Merkmalen.

Die Zeichnungen stammen alle aus der Feder von ©Julia Dippel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.