Vivien Summer ♥ Fire (Die Elite 2)

♥ Klappentext ♥

**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**

Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…

♥ Meinung ♥

Ihr kennt das. Man wartet auf den zweiten Band eines Buches und dann fängt es irgendwo an, nur nicht da, wo der erste Band geendet hat. Ganz anders Teil 2 der Elite-Reihe. Ich musste nicht ewig auf das Buch warten, aber dennoch fand ich es sehr positiv, dass „Fire“ genau dort anfängt, wo „Spark“ endet. Dadurch hatte ich das Gefühl, alle Informationen zum Geschehen zu haben und nicht ausgeschlossen zu werden.

Soweit so gut. In unserer Rezension zu Band 1 haben wir deutlich gezeigt, dass Maliaeine verschlossene Protagonistin ist. Sie macht so gar nicht den Mund auf und lässt sich alles gefallen. Das ändert sich zum Glück in „Fire“. Man merkt, dass Vivien Summer eine Entwicklung darstellen möchte. Und das ist ihr auch gelungen. Okay, ich muss erwähnen, dass sie es nicht immer schafft Chris Konter zugeben, aber es gelingt ihr immer besser. Und man muss ihr wirklich zu Gute halten, dass Christopher Collins wirklich schwer zu durchschauen ist. Selbst als Leser ist es schwer einzuschätzen, welche Absichten er verfolgt. Und das nicht nur bei ihr. Dennoch bröckelt seine Fassade in „Fire“ immer mal wieder. Ich hatte das Gefühl, dass es einfacher wurde zu erkennen, ob Chris etwas für Malia empfindet oder nicht. Zwischendurch konnte ich verstehen, warum sie sich in ihn verliebt hat. Wer also Band 2 gar nicht mehr lesen wollte, weil Malia eher eine verschlossene und passive Protagonisten war, der sollte über seinen Schatten springen und es sich nochmal anders überlegen.

Das Setting der Geschichte entwickelt sich immer mehr zu einer Dystopie. Zugegeben, der Leser muss etwas warten, bis die Situation aufgeklärter wird, aber bis dahin wird es definitiv nicht langweilig. Vivien Summer hat es wieder einmal geschafft, dass man mehr wissen möchte, trotz einer eher ruhigen Handlung. Der Schreibstil ist locker und ansprechend. Ich würde sogar sagen, dass er schon im ersten Band super war, dennoch ist Band 2 noch besser.

Und natürlich gibt es auch hier wieder einen Cliffhanger. Zugegeben, dieser ist ihr wirklich sehr gut gelungen. Er ist teils überraschend, aufregend, emotional und ich möchte auf jeden Fall Band 3 lesen.

Also liebe Vivien, du hast es geschafft, dass ich ein E-Book in die Hand nehmen muss, was ich bis jetzt wirklich vermieden habe. Also danke für Band 2 und ich bin gespannt, was in Band 3 passiert.

♥ Fazit ♥

Wir sind uns immer noch einig, dass jeder Buchliebhaber, der Dystopien und Fantasy mag, nicht an diesem Buch vorbei kommt. Viven Summer ist es auch in „Fire“ dem 2. Band der Elite-Reihe gelungen, die Welt um Malia und Chris wieder lebendig und spannend zu gestalten. Außerdem begrüßen wir die Entwicklung der Protagonistin sehr.

Auf Grund der Charakterstärkung Malias, der offeneren Art Christophers, des Settings der Dystopie und des gut gelungenen Cliffhangers, bekommt der zweite Band von die Elite „Fire“ von uns ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 5/5 Herzen.

Fire (Die Elite 2) ♥ Vivien Summer ♥ Carlsen Impress ♥ 368 Seiten ♥ ISBN: 978-3-551-31747-6 ♥ Taschenbuch 7,99 € * eBook 3,99 €

Informationen über die Autorin gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.