Jennifer L. Armentrout ♥ Obsidian – Schattendunkel

♥ Klappentext ♥

Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …

♥ Meinung ♥

Ihr habt euch schon die ganze Zeit gefragt, warum machen die beiden Mädels eigentlich einen Bücherblog? Hier haben wir den Grund. Wegen „Obsidian“. Wegen Katy. Wegen Jennifer L. Armentrout.

Mit „Obsidian – Schattendunkel“ hat sie es wieder einmal geschafft, ein Buch zu schreiben, das einfach zum Lesen einlädt.

Katy ist vom ersten bis zum letzten Moment sympathisch. Mit ihrer Liebe zu Büchern, ihren witzigen Sprüchen und ihrer sturen Art muss man sie einfach mögen. Sie ist aufopfernd und trotzdem vergisst sie sich selbst nicht dabei.

Selbst der männliche Protagonist, Daemon Black ist ein Charakter, den man mögen muss. Anfangs ist er arrogant, okay zugegeben, dass ist er auch in den weiteren Bücher, aber wir nennen es im späteren Verlauf eine gute Portion Selbstbewusstsein. Durch seine leicht boshafte Arroganz zu Anfang, wirkt er sehr unnahbar. Er möchte nichts mit Katy zu tun haben und das lässt er sie auch spüren. Aber Katy wäre keine tolle Protagonistin, wenn sie sich das gefallen lassen würde. Und das macht die Beziehung zwischen den Beiden aus. Sie sind beide Charaktere, die den Mund aufmachen können, dadurch wirkt keiner unsympathisch. Im weiteren Verlauf merkt man schnell, dass alles nur Schein ist und die Beiden entwickeln eine Freundschaft.

Aber nicht nur die Beiden sind tolle Charaktere. Auch Dee, die Schwester von Deamon überzeugt einfach mit ihrer lieben, lustigen und sympathischen Art. Sie ist einfach ein normaler Teenager, so wie man sie sich vorstellt, oder vielleicht auch nicht? Findet es heraus.

Ganz klar ist, dass es Jennifer L. Armentrout wieder geschafft hat, den Charakteren Leben einzuhauchen. Sie sympathisch und charakterstark zu kreieren. Man kann das Buch einfach nicht weglegen. Wie auch andere Bücher von ihr, ist „Obsidian – Schattendunkel“ in einem super lockeren Schreibstil geschrieben. Man erkennt sich so oft wieder und das bringt einem zum Lachen.

♥ Fazit ♥

Wie ihr es vielleicht schon bemerkt habt, ist Jennifer L. Armentrout eine, nein unsere Lieblingsautorin. Wir verschlingen immer wieder ihre Bücher. Sie ist einfach eine fantastische Autorin. Und daher können wir euch die „Obsidian – Reihe“ einfach nur empfehlen. Sie ist leicht wie „Twilight“ und doch einfach um Längen besser. Wir versprechen, ihr werdet den Schreibstil und die Charaktere lieben.

Wir geben „Obsidian-Schattendunkel“ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 5/5. Durch den lockeren Schreibstil, die lustigen und sympathischen Charaktere, ist dies für uns ein Buch, das man einfach gelesen haben muss.

Obsidian – Schattendunkel ♥ Jennifer L. Armentrout ♥ Carlsen ♥ 400 Seiten ♥ ISBN: 978-3-551-58331-4 ♥ Gebundene Ausgabe 18,99 € * Taschenbuch 9,99 € * eBook 9,99 €

Informationen über die Autorin gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.