Vivien Summer ♥ Spark (Die Elite 1)

♥ Klappentext ♥

**Willkommen in den obersten Rängen der Gesellschaft…**

Kurz vor ihrer Volljährigkeit stellt sich heraus, dass Malia zu den Glücklichen der Gesellschaft gehört – den Menschen, denen eine außerordentliche Gabe zuteilgeworden ist. Von einem Tag auf den anderen zählt sie zur High Society des Landes: der ELITE. Aber für die verschlossene, immerzu unsichtbar bleibende Malia geht damit ein Albtraum in Erfüllung. Nicht nur richten sich plötzlich sämtliche Augen der Nation auf sie, auch muss sie sich als Trägerin eines übernatürlichen Elements ausgerechnet von dem bislang unerreichbaren High Society Boy Christopher Collins ausbilden lassen. Dem Jungen, in den sie seit Jahren heimlich verliebt ist und in dessen Augen das gleiche Feuer lodert wie in ihren…

♥ Meinung ♥

„Spark“ hat auf dem ersten Blick alles, was ich gerne lese. Es ist eine Dystopie, mit Klassenkämpfen, übernatürlichen Fähigkeiten und einer komplizierten Liebesgeschichte. Die klassische Dreiecksbeziehung gibt es bei „Spark“ nicht. Wobei ich da nur von Glück sprechen kann. Durch die gut beschriebenen Szenen, spielte sich in meinem Kopf gleich ein Film ab.

Die Figuren haben alle ihren eigenen Charme, auch wenn sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Oder vielleicht gerade deswegen. Anfangs war ich mir bei der Protagonistin Malia nicht sicher, was ich von ihr halten soll. Ich bin Hauptdarstellerinnen gewöhnt, die wissen was sie wollen und das auch nach außen zeigen. Bei Malia dachte ich teilweise, ach Honey und wollte ihr auf die Sprünge helfen. Deswegen bin ich sehr gespannt, wie sich ihr Weg weiter gestalten wird und ob sie es schafft, aus sich heraus zu kommen. Der männliche Protagonist Christopher Collins – kurz Chris genannt – verhält sich komplett anders. Er ist ein Arschloch, lässt sich nichts gefallen und zieht seinen Weg durch, egal was oder wer dabei auf der Strecke bleibt. Die Beiden spielen, im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Feuer und man kann das Knistern kaum übersehen, oder überlesen. Ich freue mich schon darauf, wie es mit den Beiden weiter gehen wird.

Malia wird Teil der Elite und somit Soldatin für ihr Land. Sie lernt das Feuer zu kontrollieren und ihr Land vor möglichen Angriffen zu schützen. Ihre Kampfausbildung hat gerade erst begonnen. Kann sie sich auch mental darauf einstellen, möglicherweise gegen andere kämpfen zu müssen oder sogar jemanden zu töten? Durch das Beherrschen der Elemente, hebt sich Spark von anderen Dystopien, dieser Art ab und bringt einen anderen Wind mit sich.

Es ist mir sehr schwer gefallen den ersten Teil der Elite aus den Händen zu legen. Vivien Summer ist es gelungen, ein spannendes und actionreiches Buch zu schreiben, mit einem sehr fiesen Cliffhänger. Die Geschichte von Malia und Chris ist mitreißend und lässt auf mehr hoffen. Ich bin gespannt wie es weitergeht und wie sich die Charaktere auf die neuen Begebenheiten einstellen können und ob sie sich weiterentwickeln werden. Die Geschichte geht weiter und ich bin schon sehr neugierig.

♥ Fazit ♥

Auch, wenn wir starke Protagonistinnen gewohnt sind, die nicht alles mit sich machen lassen, hat uns Spark gefesselt. Vivien Summer ist es mit ihrem tollen Schreibstil gelungen eine neue Welt zu gestalten und die Figuren zum Leben zu erwecken. Wer Dystopien und Fantasy mag kommt an dieser Reihe nicht vorbei. Es bleibt nur zu hoffen, dass es nach dem Cliffhänger erfreulicher in der Welt von Malia und Chris weiter geht.

Auf Grund der Verschlossenheit von Malia und der daraus folgenden Antipartie gegenüber Chris bekommt „Spark“ von uns ♥ ♥ ♥ ♥ 4/5.

Spark (Die Elite 1) ♥ Vivien Summer ♥ Carlsen Impress ♥ 384 Seiten ♥ ISBN: 978-3-551-31721-6 ♥ Taschenbuch 7,99 € * eBook 3,99 €

Informationen über die Autorin gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.